Hausansicht West

Hausansicht West

Sonntag, 21. November 2021

Die Jalousien sind verbaut ­čą│



Wenn man mich fragt, was ich im Nachhinein beim Hausbau anders gemacht h├Ątte, fallen mir (abgesehen von den Au├čenanlagen und rein auf das Haus bezogen) nur zwei Dinge ein: Hier und da ein paar mehr Steckdosen (allein schon zur Weihnachtsbeleuchtung) und vor allem, direkt alle Fenster mit Au├čen-Jalousien versehen zu lassen! Ich hatte es ja bereits erw├Ąhnt, doch werde ich nicht m├╝de, es nochmal zu betonen. Davinci Haus hat im Standard keine Jalousien inklusive (zumindest nicht bei unserem Bau, das k├Ânnte sich ggf. inzwischen ge├Ąndert haben). Somit wurden sie w├Ąhrend der Bemusterung dazu genommen und aufgrund der nicht gerade schlanken Preise haben wir uns seinerzeit f├╝r nur wenige Jalousien entschieden. In den ersten Jahren kamen wir damit auch gut zurecht, jedoch gab es hochsommerliche Phasen, in denen wir, trotz des gro├čen Dach├╝berstandes, ordentlich ins Schwitzen kamen. Unser Grundst├╝ck liegt eben nicht an einem Schatten spendenden Hang oder ├Ąhnlichem, das Haus bekommt den ganzen Tag hinweg die volle Sonne ab, sofern sie scheint. Und was mit einem Innenraum passiert, durch dessen Fenster stundenlang die Sommersonne knallt, brauche ich wohl niemandem zu erl├Ąutern. Aber mithilfe eines Ventilators gingen auch diese hei├čen Tage und N├Ąchte vor├╝ber.
Als sich jedoch unser Nachwuchs ank├╝ndigte, war klar, dass nun auch die ├╝brigen Verglasungen (darunter auch das komplette OG inklusive Schlaf- und Kinderzimmer) von au├čen beschattet werden m├╝ssen. Hohe Temperaturen und eine gelegentliche Nacht im Keller auf einer G├Ąstematratze waren f├╝r uns hinnehmbar, aber mit Baby keine Option.

Ich hatte im letzten Post schon erw├Ąhnt, dass wir leider sehr lange auf die im November 2020 bestellten Jalousien warten mussten. Aber Ende August war es endlich soweit: Zwei freundliche und flei├čige Kundendienstmitarbeiter von Davinci Haus versorgten uns ├╝ber drei Tage hinweg mit den georderten Jalousien und haben dar├╝ber hinaus auch einige kleine und „mittelkleine“ Macken und Risse im Holz sowie die von unserer Katze schwer mitgenommenen Silikonfugen und Fensterrahmen ausgebessert. Unsere Freude war riesig und das Ergebnis kann sich sehen lassen!
├ťberdies durfte ich wieder einmal feststellen, wie r├╝cksichtsvoll, sauber und genau die Davinci-Leute arbeiten. Die lange Wartezeit h├Ąngt wohl zum einen mit Materialbeschaffungsproblemen (Corona l├Ąsst gr├╝├čen) als auch mit Personalmangel bei Davinci Haus zusammen. Im Vergleich  zu unserer Bauphase 2014/15 ist das Team offensichtlich ziemlich geschrumpft und Fachkr├Ąftemangel bzw. Nachwuchsprobleme sind augenscheinlich auch f├╝r Davinci Haus ein Thema. Ich hoffe sehr, dass sich das wieder in Zukunft ├Ąndert und weiterhin gute Handwerker bei Davinci Haus einsteigen. 

Mit meinem Post zum Thema Jalousien habe ich mir ein bisschen Zeit gelassen, denn seit September haben wir nun fast alle Schotten dicht (nur die Nordseite haben wir nicht verschatten lassen, was ich fast schon wieder bereue ­čśë). Jedenfalls muss man sagen: Der Temperatur-Unterschied an hei├čen Tagen im Verh├Ąltnis zu fr├╝her ist ENORM. Es gab unmittelbar nach der Montage in unserer Region noch einige hei├če Tage und zum ersten Mal durften wir die gute D├Ąmmung unseres Hauses auch im Sommer genie├čen. Wenn man durch die Jalousien die direkte Sonneneinstrahlung abh├Ąlt, bleibt es in allen R├Ąumen, insbesondere im OG, angenehm. Au├čerdem k├Ânnen wir dank unserer Insektenschutzgitter auch sp├Ąt abends noch l├╝ften, ohne von den hiesigen Stechm├╝cken gefressen zu werden. Es ist ein Traum. - Manchmal wei├č man die kleine Dinge (oder das Wegbleiben von kleinen Tieren) ganz besonders zu sch├Ątzen.

Abschlie├čend m├Âchte ich einige Eindr├╝cke der Montage, Holz├╝berarbeitung und Endergebnisse posten. Auf den Bildern sieht man u.a. sehr deutlich, welche Jalousien neu sind und welche nicht. Aber kurz nach der Montage wurden die alten Lamellen gereinigt und sie erstrahlen jetzt in altem Glanz. Es ist kein Unterschied mehr zwischen alt und neu erkennbar. ├ťbrigens noch ein Tipp von einem Monteur: Bei starkem Wind sollte man die Jalousien immer hochfahren, damit sich nicht die Halteseile aufschubbern, wenn die Lamellen im Wind wackeln. „Irgendwann rei├čt dann doch mal so ein Seil und dann m├╝ssen alle ausgetauscht werden, das kostet schon mal ein paar Hundert Euro.“ Ergo lassen wir nun wieder brav bei Wind die Dinger oben, das ist aber bei uns eher selten vonn├Âten.

Wir haben k├╝rzlich auch in unserem Garten ein paar Dinge ver├Ąndert, aber dazu sowie zu anderen Fragen folgt ein neuer Post.

Freundliche Gr├╝├če und eine sch├Âne Vorweihnachtszeit!








(Ohne Blende und unten fertig mit Blende)

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen